GayLesen

… Geschichten die über den Regenbogen führen

Break – Charity Parkerson

Noah ist am Ziel seiner Träume. Er hat es als Sportler geschafft und macht Karriere bei einem großen Eishockey Team in New Orleans. Einzig die Trennung von seinem besten Freund macht ihm zu schaffen. Dabei ist Troy mehr als nur sein bester Freund. Troy ist sein Geliebter, den Noah jedoch versteckt um seine Karriere nicht zu gefährden. Stattdessen ist er mit einer bekannten Schauspielerin zusammen um die Öffentlichkeit damit zu täuschen.

Dieses Doppelspiel belastet die Beziehung zwischen Noah und Troy, der immer mehr zum dreckigen Geheimnis degradiert wird. Und irgendwann macht Troy Schluss. Er kann nicht mehr und beendet diese Beziehung, die für ihn sowieso keine Zukunft hat. Noah bleibt in New Orleans, spielt seine Spiele und lebt ein leeres, oberflächliches Leben. Doch dann erreicht ihn eine Nachricht aus der alten Heimat und plötzlich ist für Noah glasklar, was wirklich wichtig ist in seinem Leben!

Troy ist der tragische Held dieser Geschichte, denn ein Unfall verändert sein Leben völlig. Was genau ihm passiert, das spoilere ich hier nicht. Aber in dieser Situation wächst Noah über sich hinaus und stellt seine eigenen Bedürfnisse zurück. Und er hat ja auch erkannt wie kostbar und wichtig Troy ihm wirklich ist, auch wenn er vielleicht gar keine Chance mehr hat ihn als Partner zurückzugewinnen.

Noahs Verhalten zu Beginn des Buches ist verständlich, aber wenig einnehmend. Doch man muss bedenken, dass er seinen Traum lebt und völlig in seinem neuen, großartigen Leben aufgeht. Auf Troy konnte er sich immer verlassen und erst mit dem Bruch beginnt ein Umdenken bei Noah. Als er Troy dann auch noch völlig zu verlieren droht, erkennt Noah erst den wirklichen Verlust.

Mir hat seine Entwicklung gut gefallen und auch die Umstände wie Troy sich ins Leben zurückgekämpft hat. Auch er macht eine gravierende Veränderung durch und muss am Ende sein Leben komplett neu ordnen und organisieren. Dieses Buch ist nicht immer einfach zu lesen, aber wirklich sehr, sehr berührend.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Ein Gedanke zu „Break – Charity Parkerson

  1. Pingback: [GayLesenes] Mai 2016 | GayLesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: